Kieler Professorinnen und Professoren von 1919 bis 1965

Erwin Assmann

Personendaten
Name Assmann
Vorname Erwin
Geburt in Kolberg, Deutsches Reich (Provinz Pommern)
Tod in Kiel, Bundesrepublik Deutschland (Schleswig-Holstein)
Akademischer Grad Prof. Dr. phil.
Konfession evangelisch
Familienstand verheiratet
Anzahl Kinder 2
Link http://gelehrtenverzeichnis.de/a9043c50-bd46-7cb4-561e-4eca1dd6722f
Verknüpfungen http://gelehrtenverzeichnis.de/a9043c50-bd46-7cb4-561e-4eca1dd6722f , http://d-nb.info/gnd/116371765
Quelle: Historisches Seminar, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Verwandtschaften
Elternteil Arnold Assmann ( - )
Elternteil Minna Assmann
Studium
1926 - 1927Griechische Philologie, Geschichte, Lateinische Philologie in Marburg
1927 - 1931Staatsexamen: Griechische Philologie, Lateinische Philologie, Geschichte in Greifswald
Qualifikationsschriften
1930 Dissertation: Liber memorialis. (Geschichte) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
1943 Habilitation: Stettins Seehandel und Seeschiffahrt im Mittelalter. (Geschichte) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
1950 Habilitation: Mittellateinische Philologie und Mittelalterliche Geschichte Philosophische Fakultät, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Akademische Karriere
1944 - 1945Privatdozent für Mittlere und Neuere Geschichte: Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald in Greifswald
1950 - 1955Privatdozent für Mittelalterliche Geschichte, Mittellateinische Philologie: Historisches Seminar, Philosophische Fakultät, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel in Kiel
1955 - 1984apl. Professor für Mittelalterliche Geschichte, Mittellateinische Philologie: Historisches Seminar, Philosophische Fakultät, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel in Kiel
Weitere Informationen
1914 - 1919Gymnasium in Danzig
1919 - 1926AbiturGymnasium in Kolberg
1931 - 1933Studienreferendar in Stettin
1933 - 1934Studienassessor in Stargard
1934 - 1939Studienassessor in Bergen
1934 - 1944wissenschaftlicher Mitarbeiter der Monumenta Germaniae Historica
1939 - 1940Kriegsdienst
1939 - 1943Studienrat in Bergen
1943 - 1945Kriegsdienst und -gefangenschaft
1943 - 1945Oberstudienrat in Bergen
1945 - 1946Studienrat in Büsum
1946 - 1946Studienrat in Flensburg
1946 - 1946Studienrat in Plön
1946 - 1952Oberstudienrat in Rendsburg
1952 - 1956Oberstudiendirektor an der Kieler Gelehrtenschule in Kiel
1952 - 1984MitgliedHistorische Kommission für Pommern
1954 - 1962VorstandsmitgliedHansischer Geschichtsverein
1956 - 1959Direktor der Kieler Gelehrtenschule in Kiel
1959 - 1967Abteilungsleiter für Höhere Schulen in Kiel
1967 - 1973Landesschuldirektor in Kiel
Bilder
Erwin Assmann
Quelle: Historisches Seminar, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Quellen
LASH, Abt. 47, Nr. 6403
Literatur
Auge, Oliver/Göllnitz, Martin: Landesgeschichtliche Zeitschriften und universitäre Landesgeschichte: Das Beispiel Schleswig-Holstein (1924-2008), in: Medien des begrenzten Raumes. Landes- und regionalgeschichtliche Zeitschriften im 19. und 20. Jahrhundert, hrsg. von Thomas Küster, Paderborn u.a. 2013, S. 69-125, bes. S. 95-96.
Hoffmann, Erich: Erwin Aßmann (25.04.1908 - 22.09.1984), in: Baltische Studien 71 (1985), S. 146-147.
Volbehr/Weyl, S. 228.