Kieler Professorinnen und Professoren von 1919 bis 1965

Fritz Bartz

Personendaten
Name Bartz
Vorname Fritz
Geburt in Themar, Deutsches Reich (Herzogtum Sachsen-Meiningen)
Tod in Spreitenbach/Zürich, Schweiz
Akademischer Grad Prof. Dr. phil.
Familienstand verheiratet
Link http://gelehrtenverzeichnis.de/2cbf76af-1804-255a-10c3-4d4c600e63be
Verknüpfungen http://gelehrtenverzeichnis.de/2cbf76af-1804-255a-10c3-4d4c600e63be , http://d-nb.info/gnd/10156371X
Quelle: Landesarchiv Schleswig-Holstein
Verwandtschaften
Elternteil Karl Bartz
Elternteil Rosa Bartz
Studium
1926 - 1934Biologie, Volkswirtschaft, Geographie, Geologie in Berlin
1926 - 1934Biologie, Volkswirtschaft, Geographie, Geologie in Wien
1926 - 1934Biologie, Geologie, Geographie, Volkswirtschaft in Kiel
1926 - 1935Promotion: Volkswirtschaft, Geographie, Geologie, Biologie in Bonn
Qualifikationsschriften
1934 Dissertation: Das Tierleben Tibets. (Biogeographie)
1941 Habilitation: Fischgründe und Fischereiwirtschaft an der Westküste Nordamerikas. Werdegang, Lebens- und Siedlungsformen eines jungen Wirtschaftsraumes. (Geographie) Philosophische Fakultät, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Akademische Karriere
1939 - 1939wiss. Assistent für Geographie: Ludwig-Maximilians-Universität in München
1941 - 1942wiss. Assistent für Geographie: Geographisches Institut, Philosophische Fakultät, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel in Kiel
1942 - 1947Privatdozent für Geographie: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg in Freiburg i. Br.
1947 - 1949apl. Professor für Geographie: Geographisches Institut, Philosophische Fakultät, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel in Kiel
1949 - 1960o. Professor für Wirtschaftsgeographie: Rheinische-Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn in Bonn
1950 - Gastprofessor für Geographie: University of California Berkeley in Berkeley/USA
1960 - 1970o. Professor für Geographie: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg in Freiburg i. Br.
Weitere Informationen
- 1926Abitur in Berlin-Lichterfelde
1934 - 1935Referendariat in Bad Kreuznach
1935 - 1939Stipentiat und Dozent an Hochschulen der USA
1939 - 1946Wehrdienst
Ehrungen
1950 silberne Carl-Ritter-Medaille Gesellschaft für Erdkunde
Bilder
Fritz Bartz
Quelle: Landesarchiv Schleswig-Holstein
Quellen
LASH, Abt. 47, Nr. 6427
Literatur
Wenig, S.
Badische Biographien, Neue Folge, Bd. 2, 1987, S.
Volbehr/Weyl, S. 200.