Kieler Professorinnen und Professoren von 1919 bis 1965

Fritz Baade

Personendaten
Name Baade
Vorname Fritz
Geburt in Neuruppin, Deutsches Reich (Provinz Brandenburg)
Tod in Kiel, Bundesrepublik Deutschland (Schleswig-Holstein)
Akademischer Grad Prof. Dr. rer. pol. Dr. h.c.
Konfession evangelisch lutherisch
Familienstand verheiratet
Anzahl Kinder 3
Link http://gelehrtenverzeichnis.de/165f97c7-a5e6-0fe5-d005-4d4c60e73887
Verknüpfungen http://gelehrtenverzeichnis.de/165f97c7-a5e6-0fe5-d005-4d4c60e73887 , http://d-nb.info/gnd/118651358
Quelle: Büro des Reichstags (Hg.): Reichstags-Handbuch 1932, VI. Wahlperiode, Verlag der Reichsdruckerei, Berlin 1932 .
Verwandtschaften
Elternteil Anna Luise Friederike Baade ( - )
Elternteil Friedrich Wilhelm Baade ( - )
Ehepartner Cora Elisabeth Baade ( - )
Ehepartner Edith Theodora Baade ( - )
Geschwisterteil Konrad Baade ( - )
Geschwisterteil Paul Baade ( - )
Studium
1914 - 1918Theologie, Kunstgeschichte, Klassische Philologie in Berlin
1914 - 1918Kunstgeschichte, Theologie, Klassische Philologie in Heidelberg
1918 - 1919Medizin in Münster
1919 - 1922Promotion: Volkswirtschaft in Göttingen
1922 - 1922Promotion: Nationalökonomie in Göttingen
Qualifikationsschriften
1922 Dissertation: Die Wirtschaftsreform des Grossbetriebes in vorkapitalistischer Zeit. (Wirtschaftswissenschaften) Georg-August-Universität zu Göttingen
Akademische Karriere
Privatdozent für Landwirtschaftliches Marktwesen: Humboldt-Universität zu Berlin (1946-), Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin (-1946) in Berlin
1930 - 1933Lehrbeauftragter für Landwirtschaftliches Marktwesen: in Berlin
1938 - 1939Privatdozent für Landwirtschaft: Landwirtschaftliche Hochschule Ankara in Ankara/Türkei
1948 - 1961o. Professor für Wirtschaftliche Staatswissenschaften: Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel (IfW), Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel in Kiel
1948 - 1961DirektorInstitut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel (IfW), Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel in Kiel
Weitere Informationen
1912 - 1914Abitur in Schulpforta
1914 - 1918Kriegsdienst
1915 - 1974MitgliedSozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
1918 - 1919Vorsitzender des Arbeiter- und Soldatenrats in Essen
1919 - 1925Landwirt
1925 - 1933Leiter der Forschungsstelle für Wirtschaftspolitik in Berlin
1926 - 1927Deutscher Sachverständiger auf der Weltwirtschaftskonferenz in Genf
1926 - 1930MitgliedEnquête-Ausschuss (Ausschuss zur Untersuchung der Erzeugungs- und Absatzbedingungen der deutschen Wirtschaft)
1929 - 1933Reichskommissar bei der Deutschen Getreidehandelsgesellschaft in Berlin
1929 - 1933Leiter der Reichsforschungsstelle für Landwirtschaftliches Marktwesen in Berlin
1930 - 1933VorsitzenderDeutsch-Polnische Roggenkommission
1930 - 1933Abgeordneter des Wahlkreises Magdeburg im Deutschen Reichstag in Berlin
1933 - 1935Landwirt in Kirchmöser
1934 - 1946Berater der türkischen Regierung in Ankara/Türkei
1938 - 1939Chefberater für Agrarmarktwesen im Landwirtschaftsministerium in Ankara/Türkei
1939 - 1946privater Wirtschaftsberater in Kirsehir/Türkei
1946 - 1948Selbstständiger Publizist in New York
1948 - GründungsmitgliedArbeitsgemeinschaft deutscher wirtschaftswissenschaftlicher Institute
1948 - LeiterArbeitsgemeinschaft deutscher wirtschaftswissenschaftlicher Institute
1949 - 1965Mitglied des Deutschen Bundestages
1950 - VorsitzenderLandeszentralbank Schleswig-Holstein
1961 - Direktor des Forschungsinstitutes für Wirtschaftsfragen der Entwicklungsländer
1964 - 1964Generalkonsul der Türkischen Republik
Ehrungen
Generalkonsul der Türkischen Republik Türkische Republik
Ehrendoktorwürde Universidad de Sevilla
1958 Ehrendoktorwürde Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
1959 Ehrenbürger Stadt Kirsehir
1961 Großes Verdienstkreuz Bundesrepublik Deutschland
1970 Kulturpreis Stadt Kiel
Bilder
Fritz Baade
Quelle: Büro des Reichstags (Hg.): Reichstags-Handbuch 1932, VI. Wahlperiode, Verlag der Reichsdruckerei, Berlin 1932 .
Quellen
LASH, Abt. 47, Nr. 6419
LASH, Abt. 605, Nr. 13417
LASH, Abt. 811, Nr. 12271
Literatur
Volbehr/Weyl, S. 48.
Ruck, Michael: Baade, Fritz (1893-1974), in: Biographical Dictionary of European Labor Leaders, hrsg. von A. Thomas Lane u.a., Bd. 1, London 1995, S. 38-39.
Paetzmann, H.: Fritz Baade, in: Gegenwartsprobleme der Agrarökonomie. Festschrift für Fritz Baade zum 65. Geburtstag, hrsg. vom Institut für Weltwirtschaft (1958), 1-15.